Zufahrt während den Bauarbeiten Tram

Erreichbarkeit der Innenstadt weiterhin gewährleistet

 

Kehl – Die Kehler Innenstadt ist trotz der Sperrungen auf der B 28 weiterhin auch für Autofahrer erreichbar. Damit diese nachvollziehen können, wie sie am besten in die Innenstadt gelangen, werden die Fahrbeziehungen auf einem Umleitungsplan verdeutlicht, der jederzeit auf der Internetseite der Stadt Kehl unter www.kehl.de und auf dem städtischen Facebook-Account unter „Tram nach Kehl“ einsehbar ist.

 

Von Straßburg in die Innenstadt und wieder zurück

 

Solange der Verkehr bis einschließlich Freitag, 14. September, jeweils einspurig auf der Südseite der B 28 geführt wird, können die aus Straßburg kommenden Autofahrer weiterhin rechts in die Schulstraße, Kinzigstraße oder Läger-Tangente in Richtung Innenstadt abbiegen.

 

Wer von der Innenstadt aus wieder zurück nach Straßburg fahren möchte, der gelangt über die Hafenzufahrt Ost und die L 75 dorthin. Das bedeutet: Autofahrer können beispielsweise von der Innenstadt aus in die B 28 in Fahrtrichtung Autobahn/Offenburg einfahren und anschließend auf die L 75 in Richtung Rastatt/Rheinau abbiegen, um danach über die Hafenzufahrt Ost erneut auf die L 75 zu gelangen, die wiederum zurück auf die B 28 in Fahrtrichtung Straßburg führt. Die Einfahrt von der Hafenstraße in die B 28 auf Höhe des Bahnhofs ist nicht möglich.

 

Außerdem können Autofahrer über die Vogesenallee oder Kinzigallee in die Graudenzer Straße in Richtung Hafen abbiegen. Von dort aus gelangen sie ebenfalls über die Hafenzufahrt Ost und die L 75 auf die B 28 in Fahrtrichtung Straßburg.

 

Von Neumühl in die Innenstadt und wieder zurück

 

Autofahrer, die aus Richtung Neumühl die B 28 entlang fahren, können in dieser Woche nur geradeaus nach Straßburg fahren.

Wer in die Innenstadt gelangen möchte, der fährt am besten frühzeitig ab und über Kork und die Neumühler Brücke in die Vogesenallee.

Eine andere Möglichkeit ist, in die L 75 in Fahrtrichtung Rastatt/Rheinau abzubiegen, um anschließend über  die Hafenzufahrt Ost und die Graudenzer Straße in die Innenstadt zu kommen. Die Route über die Graudenzer Straße, Hafenzufahrt Ost und L 75 wird auch denjenigen empfohlen, die von der Innenstadt zurück auf die B 28 in Fahrtrichtung Neumühl möchten.


 

Sperrung der Südseite der B 28

Nachdem in der vergangenen Woche die Nordseite der B 28 für den Einbau der Deckschicht gesperrt werden musste, ist von Samstag, 15. September, bis Montag, 24. September, die Südseite an der Reihe. Der Verkehr wird für diesen Zeitraum wieder einspurig in beiden Richtungen geführt – dieses Mal allerdings auf der Nordseite der Bundesstraße. Das bedeutet, dass die aus Straßburg kommenden Autofahrer erst nach der Kinzigbrücke wieder abfahren können. Dafür ist die Einfahrt von der Hafenstraße, der Carl-Benz-Straße und der Königsberger Straße in die B 28 in Fahrtrichtung Straßburg wieder geöffnet. Das Queren der Bundesstraße von der Europabrücke bis zur Kinzigbrücke ist weiterhin nicht möglich. Auch die U-Turns entlang der B 28 bleiben geschlossen. Die vorbereitenden Arbeiten für die Sperrung beginnen bereits am heutigen Freitag, 14. September.

Von Straßburg in die Innenstadt und wieder zurück

Solange der Verkehr jeweils einspurig auf der Nordseite der B 28 geführt wird, können die aus Straßburg kommenden Autofahrer nur noch geradeaus fahren und erst nach der Kinzigbrücke wieder abfahren. Sie gelangen anschließend in die Innenstadt, indem sie auf die L 75 in Richtung Rastatt/Rheinau abbiegen und danach über die Hafenzufahrt Ost in die Graudenzer Straße einfahren. Von dort aus kommt man über die Kinzigallee oder die Vogesenallee ins Kehler Zentrum.

Dieselbe Strecke wird denjenigen empfohlen, die von der Innenstadt aus nach Straßburg wollen: Dann fährt man zunächst über die Kinzigallee oder die Vogesenallee in die Graudenzer Straße in Fahrtrichtung Hafen, um anschließend über die Hafenzufahrt Ost auf die L 75 in Richtung Rastatt/Rheinau abzubiegen und danach wieder zurück auf die B 28 in Fahrtrichtung Straßburg zu gelangen. Eine andere Möglichkeit ist, die Hafenstraße bis zum Bahnhof oder zur Carl-Benz-Straße entlang zu fahren und dort in die B 28 abzubiegen.