Was ist eine Tierklinik / Tierärztliche Klinik ?

Die Bezeichnung „Tierärztliche Klinik“ ist eine geschützte Bezeichnung, die nur nach Genehmigung durch die entsprechende Landestierärztekammer geführt werden darf.

Regelmäßige Kontrollen gewährleisten einen hohen Qualitätsstandard.

Der Einfachheit halber wird oft die Bezeichnung „Tierklinik“ benützt. Wir tun dies  auch gelegentlich. Uns wurde das Recht zum Führen der Bezeichnung „Tierärztliche Klinik“ schon 1994 verliehen. Für diese Anerkennung müssen entsprechende Geräte und Ausrüstungen vorgehalten werden, ebenso wie ausgebildete Tierärztliche Fachhelferinnen.

Eine Tierklinik dient einerseits der stationären Behandlung von Tieren. Andererseits ergänzt sie die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten der tierärztlichen Praxis. Damit ist sie Partner der Tierärzte, die in eine Tierärztliche Klinik für aufwendigere Diagnostik oder Therapie, für Überwachungen und Intensivbehandlungen überweisen.

Im Gegensatz zum Krankenhaus wird in einer Tierklinik jedoch auch eine Allgemeinpraxis durch den Tierarzt angeboten. Es werden also sowohl Routinebehandlungen wie Impfungen durchgeführt als auch spezialisierte Tätigkeiten oder solche, die erhöhten personellen oder technischen Aufwand benötigen, z.B. Operationen von Knochenbrüchen, Kaiserschnitte , Intensivbehandlungen und vieles mehr.

Das heißt in unserer Tierärztlichen Klinik dürfen sie für Ihr Tier  ( und für sich selbst ) die persönliche Zuwendung, die Sie auch von Ihren Hausarzt gewohnt sind erwarten, andererseits aber auch die Möglichkeiten moderner Tiermedizin.